Faschingskostüm Schaf

Zu erst einmal: Ich halte nicht viel von Karneval und Co. Fasching ist für mich als Norddeutsche ein Tag an dem sich Kinder verkleiden können/müssen. Je nach Gruppendynamik. Bei uns ist heute dieser Tag, an dem alle Kinder verkleidet in den Kindergarten gehen. Und wie letztes Jahr kann man uns mangelnde Begeisterung bei der Kostümsuche vorwerfen.

Letztes Jahr endete es damit, dass wir ihr weiße Sachen angezogen haben und große schwarze Flecken mit Eding draufgemalt und einen Schwanz angenäht haben. Fertig war unsere Last-Minute-Kuh. Da war sie mit 1,5 Jahren aber auch noch sehr klein. Jetzt mit 2,5 versteht sie auf jeden Fall was eine Verkleidung ist, aber einen Wunsch hatte sie nicht. Nachdem ich in keinem der Läden in der Nähe etwas gefunden hatte, was 1. die passende Größe hatte, 2. nicht schon den ganz kleinen eine Sexiness aufzwingen will die nicht existent ist und 3. keine kulturelle Aneignung enthält fiel es mir nicht leichter als letztes Jahr.

Zu guter letzt landete ich in unserem kleinen Nähladen, der zwar keine Kostüme und auch keine Nähideen für mich hatte, in dem es aber einen weichen, flauschigen und weißen Stoff gab. Also habe ich am Wochenende ohne Schnittmuster und dafür mir viel gutem Willen ein Schäfchenkostüm aus der Fingern und der Nähmaschiene gesogen.

Schafkostüm mit einzelner Kapuze

Das „Kleid“ habe ich mit ungefähren Maßen von einem passenden Pulli plus etwas Rundung und Vergrößerung noch ziemlich schnell und leicht hinbekommmen. Dann habe ich mit Jersey-Knöpfen, die ich noch vom Body übrig hatte den Schwanz befestigt. Der ist also abnehmbar, fals ihr das Kleid gefällt und sie es nochmal anziehen möchte. Der Schwanz ist aus zwei aufeinandergenähten Stoffresten entstanden und hat die Gegenseite des Knopfes abbekommen.

Dann kam die Kapuze dran. Nachdem ich mich damit etwas schwer getan habe fand ich auf Youtube zum Glück eine ganz einfache Kapuzenanleitung ohne Schnittmuster. Die ich nach schnellem Ausmessen am Kleid und Kind gut hinbekommen habe. Diese wird auch wieder über Knöpfe am Kleid befestigt.

Knopfbefestigung Kapuze vorne

Der Menge an Knöpfen und auch meiner Faulheit ist geschuldet, dass es nur vorne und hinten einen gibt, aber die Kapuze hält trotzdem ganz gut. Die Ohren sind aus Stoffresten zugeschnitten und auch mit jeweils einem Knopf an die Kapuze angebracht. Dadurch halten sie oben zusammen und ich musste nicht noch mal an die Nähmaschine.

Alles in allem habe ich nicht so lange gebraucht, wie ich erwartet habe und bin, obwohl ich noch mal die selbe Menge Stoff übrig habe günstiger dabei weggekommen, als wenn ich eines der billiggemachten standard Kostüme gekauft hätte. Dazu gab es noch eine kleine Schafsnase mit Schminke ins Gesicht und fertig war heute Morgen mein kleines Schaf, dass jetzt glücklich im Kindergarten umhertrabt und hoffentlich nicht den ganzen Tag Gras frisst 😉

Schafkostüm fertig
Mein kleines Schaf 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.